Saalfelder Marktfest 9. - 12. Juni 2022

Saalfelder Marktfest 9. - 12. Juni 2022

voXXclub, Alexa Feser und Max Mutzke rocken den Marktplatz der Feengrottenstadt

Nach zwei tristen, marktfestlosen Jahren hat das Warten ein Ende! Mitte Juni können zehntausende Saalfelder und Gäste aus Nah und Fern endlich wieder drei ausgelassene Festnächte mit hochkarätigen Künstlern der deutschsprachigen Musikszene auf dem Saalfelder Marktplatz erleben. Vervollständigt wird das größte Event der Feengrottenstadt mit dem einzigartigen, traditionellen Zunftmarkt und der beliebten Tanzsause im Saalfelder Freibad. Mit voXXclub, Alexa Feser, Max Mutzke, Madeline Juno und Tonbandgerät ist das Künstleraufgebot auf der großen Marktbühne so hochkarätig wie noch nie in der Geschichte des Saalfelder Marktfestes. Tickets gibt es ab 31. März für jeweils nur 8 € (Abendkasse 12 €) bzw. als Dauerkarte für 25 € an allen bekannten Vorverkaufsstellen in der Region oder auf www.saalfeld-kultur.de.

MARKTPLATZ | Donnerstag | 09. Juni | 20 Uhr - 0 Uhr

D‘HUNDSKRIPPLN | Die bayrischen Kult-Newcomer rocken partytauglich | 20 Uhr
Stand die Bezeichnung „Hundskrippl“ vor ein paar Jahren noch für einen gerissenen oder gemeinen Kerl, so denkt man nun vor allem sofort an die 5-köpfige Band aus der Nähe von Ingolstadt in Oberbayern. Nachdem sie 2018 über Universal Music ihr Debutalbum „Lederhosn Amore“ veröffentlicht haben und sofort gechartet sind, erscheint nun das sehnsüchtig erwartete Folgealbum „Schwungscheim“.
Neben den klassischen Rockinstrumenten Schlagzeug, Bass und Gitarre haben die fünf Jungs auch ein Akkordeon, ein Tenorhorn und eine Posaune im Aufgebot. Die Musikrichtung entwickelte sich mittlerweile zum unverwechselbaren Hundskrippln-Sound „Rock‘n‘Blow“, der nur schwer in eine Schublade zu stecken ist. Die Texte in Mundart, die Musik rockig, flankiert von alpenländischen Klängen – so kennen und lieben die Fans die Songs der Hundskrippln.

voXXclub | Die aktuell erfolgreichste Volksmusikband ist wieder dahoam | 22 Uhr
Neun Jahre voXXclub! Das sind neun fette Jahre Singen, Tanzen, Jodeln und Rocken. Was im März 2013 mit einem Flashmob in einer Münchner Einkaufsmall begann, bringt heute Menschen quer über den Globus zum Ausflippen. Mit dem aktuellen Album ‚Wieder dahoam‘ geht das Quintett den Weg der Erneuerung des Genres Volksmusik konsequent weiter. „Rock Mi“ blieb kein One Hit Wonder. Vielmehr war das genaue Gegenteil der Fall. Mit Songs wie „Ziwui“, „Donnawedda“, „I mog di so“ und nicht zuletzt die Geschichte der Kuh „Anneliese“, die sich auf der Münchner Theresienwiese wiederfand und damit zum Oktoberfestsong 2019 avancierte, lieferte der voXXclub jede Menge weitere Charterfolge. Radio. TV. Live On Tour. Wie erfolgreich der voXXclub als erstes Vocal-Ensemble des Genres völlig neue Wege einschlug und die Volksmusik revolutionierte, lässt sich an den vielen Auszeichnungen, Preisen, TV-Auftritte und vor allem an den enorm positiven Publikumsreaktionen ablesen. Musikalisch wie textlich-inhaltlich und auch was die Performance auf der Live-Bühne betrifft, hat sich der voXXclub ein Alleinstellungsmerkmal erarbeitet, welches die künstlerische Qualität genauso wie die kommerziellen Aspekte gleichermaßen umfasst. D


MARKTPLATZ | Freitag | 10. Juni | 19 Uhr - 1 Uhr

JOYCE NOVEMBER | Musik mit leisem Charakter und lauten Emotionen | 19 Uhr
Allein mit Gitarre und charismatischer Stimme versteht es die junge Erfurter Singer/Songwriterin charmant, die Zuhörer in ihren Bann zu ziehen. Ihr Sound ist eingängig, entspannt und trotzdem energiegeladen; das Markenzeichen ihrer Songs: vielseitige Gitarrenpickings und Texte, die in ihrer Tiefe klar aus dem Einheitsbrei der deutschen Popularmusik hervorstechen: Direkte, ehrliche Worte, „Bilder in Musik“, frei von Kitsch und stereotypen Phrasen; musikalische Kurzgeschichten, in denen sich jeder selbst wiederfinden kann. All dies bringt Joyce November handwerklich gekonnt und authentisch auf die Bühne und beschert den Zuhörern so Show um Show ein kurzweiliges Konzerterlebnis, das zum Träumen und Mut finden einlädt.
Innerhalb weniger Jahre hat Joyce bereits drei Alben veröffentlicht („Zwischen Denken und Fühlen“, 2016, „Mut zum Scheitern“, 2017, sowie „Gegenlicht“, 2019), die alle in liebevoller Handarbeit und mit viel Herzblut in ihrer Heimat Erfurt entstanden sind. Auch der Ausbruch der Corona-Pandemie konnte den stetigen kreativen Output nicht bremsen: kurzerhand rief Joyce das Projekt „Song des Monats“ ins Leben und veröffentlichte von Juni 2020 bis Mai 2021 jeden Monat einen neuen Song. Darüber hinaus ist Joyce auch als Podcasterin („Die Noise November Show“) sowie als Songwriterin für andere Künstler tätig. Man darf gespannt sein, wo die Reise der jungen Musikerin noch hinführt, doch eins ist auf jeden Fall sicher: der Weg ist noch lange nicht zu Ende.

TONBANDGERÄT | Schwerelose Popsongs für laue Sommerabende | 21 Uhr
Tonbandgerät haben sich weiterentwickelt. Man hört es auf dem aktuellen und drittem Album „Zwischen All Dem Lärm“, man merkt es, wenn man zurückschaut auf diese ereignisreiche Bandgeschichte, die länger zurückgeht, als manch eine Ehe und man sieht es auf den Konzerten, als wären nicht nur das Publikum sondern auch die Songs an sich gewachsen. Als hätte die Band sich selbst das Credo gesetzt: Schau optimistisch nach vorn, dankbar zurück, aber bleib nie stehen. Und eins haben die vier Hamburger dabei nicht verloren: Ihre Leichtigkeit. Ihre Leichtigkeit komplexe Themen in schwerelose Popsongs zu verpacken, ihre Leichtigkeit auf der Bühne und irgendwo auch die Leichtigkeit, einen Sommerabend zu füllen mit Momenten, die für immer sind. Und so wundert es keinen, wenn nach so einem Tonbandgerät Konzert die Gesichter der Zuschauer zufrieden strahlen, die Stimmen heiser sind vom Mitsingen und selbst der Wind das Konfetti einen Moment länger trägt als sonst. Auf einen neuen Sommer ohne Wolken.

ALEXA FESER | Deutschlands Pop-Poetin Nr. 1 schwimmt sich frei | 23 Uhr
Seit ihrer ersten Albumveröffentlichung „Gold von Morgen“ (2014) hat Alexa Feser einen festen Platz im deutschen Musikkosmos und befindet sich seither in einem stetigen Veränderungsprozess. Nach dem Top-3-Album „Zwischen den Sekunden“ (2017) und dem Top-10-Album „A!“ (2019) veröffentlicht sie nun ihren neuesten Top-6-Clou „Liebe 404“, den sie 2022 endlich auf die Bühnen bringt.
„Liebe 404“ fühlt sich anders an als die Vorgänger. Mehr nach Großstadt. Mehr nach Alexas turbulentem Leben und den zahlreichen Umzügen in Berlin zu jedem Album. Es ist ein Album über die Verarbeitung von Trennungen, das Loslassen und wieder zurückgeworfen werden, das Losrennen und sich freischwimmen. Das sich Neuerfinden, sich transformieren und gleichzeitig dadurch noch näher an sich selbst zu sein. Man merkt der Künstlerin an, dass sie das Gespür hat, auch musikalisch Zeitzeuge zu sein. Dabei will sie nicht einfach mit dem Sound der Zeit gehen; nein, sie macht ihn sich zu eigen und drückt ihm ihren eigenen Stempel auf. Ihre Stimme tanzt zwischen hypnotischen Gitarrenriffs und melancholischen Flächen, dabei schlagen Lo-Fi-Sounds einen Pakt mit 808-Bässen. Das hat Suchtpotenzial. Mit Singles wie „Einen“, „Minibar“ und nicht zuletzt dem Feature „Fluchtwagen“ mit dem King of Rap Kool Savas beweist die Künstlerin einmal mehr ihre Qualität, ein unerschöpflicher musikalischer Hybrid zu sein. Auf der Tour wird Alexa mit ihrer großartigen Band einmal mehr ihre emotionale Intensität zeigen, gepaart mit ihrer einzigartigen Stimme. Sie wird beweisen, wie gut sie ihr neuestes Album „Liebe 404“ mit der großen Bandbreite ihrer bisherigen Songs verbinden kann.


MARKTPLATZ | Samstag | 11. Juni | 19 Uhr - 1 Uhr

FRANZISKA SCHICKETANZ | Feinfühliger Pop der Thüringen Grammy Gewinnerin | 19 Uhr
Franziska Schicketanz ist Musikerin aus vollem Herzen und das wird bei jedem Ton, den sie singt, spürbar. Gefühle, Leidenschaften und Gedanken lassen sich gesungen einfach besser ausdrücken, findet die 26-Jährige. Ihre Lieder erzählen vom Leben, davon wie schön es ist – und vor allem erzählen sie von der Veränderung. Einerseits von der Veränderung, die einfach nebenbei passiert. Andererseits von der Veränderung, die sich die Musikerin für die Welt wünscht. Ihr melodischer Pop bedient sich sowohl beim Soul, als auch beim Folk und bleibt vor allem eins – spontan berührend.
Die gebürtige Thüringerin fing schon in jungen Jahren an zu singen und verliebte sich schließlich Hals über Kopf in die Musik. Denn Musik gibt ihr Hoffnung – Hoffnung, die sie gerne weitergeben möchte. Gefühle, Leidenschaften und Gedanken lassen sich gesungen einfach besser ausdrücken, findet die 26-Jährige. Ihre Lieder erzählen vom Leben, davon wie schön es ist – und vor allem erzählen sie von der Veränderung. Einerseits von der Veränderung, die einfach nebenbei passiert. Andererseits von der Veränderung, die sich die Musikerin für die Welt wünscht. Franziska, die das Herz eines Kindes und den Verstand einer starken Frau hat, glaubt fest daran, dass „ein Stück mehr Liebe“ unserer Gesellschaft sehr gut tun würde. Und Recht hat sie! Ihr melodischer Pop bedient sich sowohl beim Soul, als auch beim Folk und bleibt vor allem eins – spontan berührend. Das junge Fräulein Schicketanz hat ein Herz aus Gold und so klingt auch ihre Musik: Hoffnungsvoll, fröhlich und anrührend. 2017 wurde die Musikerin und ihre Band mit dem Thüringen Grammy ausgezeichnet.

MADELINE JUNO | Müheloser, authentischer Deutschpop mit Substanz | 21 Uhr
In einer Welt aus Insta, Instant und Influencern ist es selten geworden, dass sich Menschen zeigen, wie sie sind. Mit ihrem Zögern, ihrem Schmerz; unausgeleuchtet und ohne das ganze Tamtam. Madeline Juno gehört zu dieser raren Spezies, die gar nicht anders kann, als authentisch zu sein. Der, die ihr Herz über die Schamgrenze hinaus aufreißt und alles teilt. Damit wir wissen, dass wir nicht allein sind. Um Maddie wirklich kennenzulernen, ist nichts weiter nötig, als ihren Songs zuzuhören. Wenn man wissen will, wie es ist, wenn sie aus vollem Herzen liebt oder was passiert, wenn sie am Boden zerstört ist. Sie verheimlicht uns nicht, dass sie Fehler macht oder manchmal deprimiert ist, weil es die Wahrheit ist.
Es fängt im Bandkeller ihrer Eltern an, den sie mit 11 auf eigenen Wunsch als Kinderzimmer bezieht. Mit 13 lädt sie schon englischsprachige Songs auf YouTube hoch, von denen sie zu Hause niemandem erzählt, die aber die Produzenten von Tokio Hotel auf den Plan rufen. Die Zusammenarbeit beginnt noch vor ihrem 15. Geburtstag und direkt nach dem Abi ist der Weg frei für ihr Debütalbum The Unknown. Eine Platte, die so weltbewegend für sie ist, dass der Schriftzug auf ihrem Unterarm verewigt ist. Mit Hits wie „Error“, dem Titelsong von „Fack ju Göhte“, und dem flankierenden Clip, der heute knapp 3,5 Millionen Views meldet, wird das Debüt 2014 ein sensationeller Erfolg. Das Album sammelt mehr als 5 Millionen Streams und bereitet den Weg für Salvation, das 2016 kommt und ihr letztes Album auf Englisch wird. 

MAX MUTZKE | Ein musikalischer Astronaut, der immer wieder überrascht | 23 Uhr
Er ist viel mehr als nur ein Sänger und Songwriter. Genau betrachtet, ist Max Mutzke ein echter Storyteller, der in seinen Tracks nicht nur seine eigenen Gedanken und Gefühle, sondern auch persönliche Beobachtungen dessen festhält, was um ihn herum passiert. Tausend verschiedene Eindrücke, die er seit dem Release seines mit Gold ausgezeichneten Top 1-Durchbruchsdebüts in einem immer wieder überraschenden Soundmix aus Pop, Rock, Soul, Funk, Jazz, HipHop und unzähligen anderen Einflüssen verarbeitet. Auf seiner neuen Single gibt Max Mutzke nun ein deutliches Statement ab: Ein kraftvolles Zeichen, mit dem er allen Fans Mut machen möchte, die Hoffnung auch in schwierigen Zeiten nicht zu verlieren, positiv zu denken und sich darauf zu konzentrieren, nur „Gute Geschichten“ zu erzählen – und auch aktiv mitzugestalten. Mit seinem aktuellen Longplayer „Wunschlos süchtig“ hat Max Mutzke im vergangenen Jahr ein ganz besonderes Album veröffentlicht. Sofort unter die Haut gehende, empowernde Songs, auf denen er seine ganz eigene Definition von Glück vorstellt. 


FREIBADBÜHNE | Samstag | 11. Juni | 22 Uhr - 3 Uhr

LIZOT | Tanzbare Sounds fürs Wochenende | Line-UP: DJ MIGHTY YO + CHRIS VAN KOHN
Hinter LIZOT steckt der deutsche Produzent Max Kleinschmidt, der das Projekt 2015 gründete und mittlerweile zu den erfolgreichsten Produzenten im Dance-Genre gehört. 2020 gelang ihm mit seiner Single „Weekend“, einer Slap House Cover-Version des Songs „Weekend“ von Earth & Fire aus dem Jahr 1979, der internationale Durchbruch: über 100 Millionen Streams, 30 Millionen Video Views und 450.000 Shazams, Gold in Deutschland, Österreich, Schweiz, Finnland, Schweden, Russland und Tschechien, Platin in Norwegen, Ungarn und Polen. .Allein bei Spotify wurde LIZOT insgesamt schon weit über 400 Millionen Mal gestreamt.

 

Bitte akzeptieren Sie Marketing Cookies, um die Videos auf unserer Seite anzusehen.


KONTAKT UND TICKETS:
Tourist-Information Saalfeld, Markt 6, 07318 Saalfeld
Tel. 03671 - 522181
info@saalfeld-tourismus.de